Heute mal ein kleines Spiel mit dem Namen SNOWHERE. Ein kooperatives Kartenspiel. Es ist eine Herbstneuheit aus dem Jahrgang 2021 vom Nürnberger Spielkarten-Verlag und ist in der Nature Line erschienen.

Das Cover hat mir schon mal gut gefallen und hat mich neugierig gemacht.

Die Welt steht in Flammen und wir müssen das Feuer löschen indem wir es mit Schnee bedecken. 

Bild: Nürnberger-Spielkarten-Verlag

Spielbeschreibung

Die 111 Karten werden mit der Feuerseite nach oben in der Tischmitte verteilt. Auf der anderen Seite zeigen die Karten den Schnee, wobei 6 Karten auch eine Schneeflocke aufweisen. Dazu später mehr. Das Spielprinzip ist ähnlich wie das bekannte Mikado mit den Stäben. Bei Snowhere nimmt man eine Feuerkarte auf, die nicht überdeckt ist von einer anderen Feuerkarte. Sobald man sie umdreht wird es zu einer Schneekarte und damit bedeckt man das Feuer. Das Feuer wird dabei leicht überdeckt, also es genügt nicht die Schneekarten exakt deckungsgleich auf eine Feuerkarte zu legen.

Sobald man keine Feuerkarte mehr aufnehmen kann endet das Spiel. Die beiseitegelegten Schneekarten mit der Schneeflocke kann man jetzt noch benutzen um noch offene Feuerstellen abzudecken.

Je weniger Feuer noch sichtbar ist desto besser. Hat man den kompletten Feuerteppich mit Schneekarten abgedeckt hat man es perfekt gelöst.

Foto: Boardgamegreek

Für mehr Nachhaltigkeit

Die Nature Line sieht sehr ansprechend aus. Ohne Plastik kommt es daher. Die Kartenstapel werden mit einer Papierbanderole fixiert und die Schachtel kommt mit einem Kartonschuber. Hat mir gut gefallen, und hoffe, dass es noch mehr Verlage übernehmen werden.

Fazit

Das Spiel hört sich simpel an und es ist simpel, aber dennoch wird es nach jeder gelegten Schneekarte schwieriger, da man sich entscheiden und schauen muss, wo werde ich noch Feuerkarten aufnehmen können um die Aufgabe zu lösen. Es ist definitiv nicht leicht zu meistern, aber die Ambition es zu schaffen ist dennoch hoch.

Das Spiel ist in 30 Sek aufgebaut und in 30 Sek erklärt. So kann man schnell neue Mitspieler*innen an den Tisch bringen.

Meinem Sohn (5) hat es auch gefallen, nur war ihm das doch etwas zu eintönig die Feuerkarten in Schneekarten umzuwandeln und abzulegen.

Ein simples Spiel für zwischendurch, dass man auch sehr gut Solo spielen kann.

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Autor(en): Steffen Benndorf
Illustration: Christian Opperer
Erscheinungsjahr: 2021
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: 15 Minuten
Die Spielregeln

Vielen Dank an den Nürnberger-Spielkarten-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.